Einloggen

Benutzername
Passwort

Eine gut funktionierende Zirbeldrüse

Mit fortschreitenden Jahren entstehen kleine Zysten, in die Kalzium- und Magnesiumsalze eingelagert werden, sogenannte Plaques. Dadurch verliert die Zirbeldrüse an Aktivität. Ein wichtiger Verursacher für eine verringerte Funktionsfähigkeit der Zirbeldrüse sind Fluoride, welche beispielsweise in vielen Zahnpasten vorzufinden sind.

Um die Zirbeldrüse zu aktivieren, kann man beispielsweise die Zirbeldrüse in einer Meditation bewusst fokussiert. Außerdem kann man sie entkalken, indem man Fluoride ausleitet oder noch besser Fluoride vermeidet. So wäre es gut darauf zu achten, dass in Zahnpasta, Speisesalz und Mineralwasser keine Fluoride vorhanden sind. Auch ist es besser Fertigprodukte zu umgehen und generell die Inhaltsstoffe der Produkte zu kontrollieren. Fluoride werden auch in Pestiziden und Fungiziden eingesetzt. Daher sind biologisch angebaute Lebensmittel immer zu bevorzugen. Es gibt bestimmte natürliche Produkte, mit deren Hilfe Fluoride ausgeleitet werden können. Hierzu zählen unter anderem Kurkuma, Tamarinde, Matcha und grüner Tee. Vor jeder Kur sollte unbedingt der Rat eines Arztes hinzugezogen werden.

Julia R.


Reservierter Bereich

Kurskalender

Juli   2024
M D M D F S S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Kommende Kurse

Pendelkurs
24/Jul/2024
Energetische Methoden
Preis: €75,00
Banner290x290