Einloggen

Benutzername
Passwort

SAHASRARA / Kronenchakra

Wenn dieses Chakra im Gleichgewicht ist, öffnet es sich zu einem tiefen Erwachen, wie die blühende Lotusblume. Das Kronenchakra verbindet sich mit der spirituellen Natur, dem göttlichen und kosmischen Bewusstsein. Gibt ein Gefühl von Glückseligkeit.

Die Hauptprobleme, die durch ein Ungleichgewicht dieses Chakras verursacht werden, sind die Ziellosigkeit, der Bedeutungsverlust und die Gleichgültigkeit. Das zentrale Thema ist die Bindung an den Materialismus und ethische und moralische Prinzipien können geschwächt werden. Man fühlt sich vom Fluss des Lebens getrennt. Spiritualität fehlt oder man hält sich an Dogmen, ohne sich zu fragen wieso.

Farbe: lila, weiß, gold

Element: Energie

Assoziierte Körperteile: Scheitel des Kopfes, Fontanelle, Gehirn

Körperliche Probleme: Störungen des osteo-muskulären Systems, chronische Müdigkeit, Überempfindlichkeit gegenüber Licht, Schall und Umwelt

Grundthemen: Weisheit, intuitives Wissen, spirituelle Entwicklung, Altruismus, Verbindung mit dem Göttlichen, universelles höheres Bewusstsein

Emotionale oder psychische Probleme: Sorgen, Psychosen, psychische Störungen

Häufige Süchte: psychotrope Substanzen, Drogen oder bewusstseinsverändernde Drogen, materielle Gier

Empfohlene Aktivitäten: stille Meditation, heilige Gesänge, bewusstes Atmen

Körperübungen: der Hund, der nach unten schaut, der Hase, der Held

Ätherische Öle: Weihrauch, Sandelholz

Ernährung: Fasten

Steine ​​und Kristalle: Diamant, Hyalinquarz

AUSTRALISCHE BUSCHBLÜTEN: Alpenminzbusch, Herbstlaub, Süßwassermangrove, Gymea-Lilie, Flechte, Minzbusch, Rote Lilie, Sydney Rose

Aura-Soma Lichtstift Der Lichtstift ist ein ausgleichendes System, das Licht und seine Farben auf den Körper, auf die Aura und auf die wichtigsten antiken und modernen Energiekarten einsetzt.

Aura-Soma: PHIOLE 67 MAGENTA AUF MAGENTA "LIEBE VON OBEN"

Liebe in kleine Dinge stecken: die praktische Anwendung der eigenen spirituellen Absicht und Integrität. Die Entwicklung von Bewusstsein, Bewusstsein und Aufmerksamkeit für die täglichen Aktivitäten führt zu einem Wachstum des Bewusstseins. Es kann unserem Leben die Qualität der Gnade verleihen und die Fähigkeit, neue Ereignisse und Umstände zu unternehmen und zu erkennen, was getan werden muss.

Mantra

  1. Ich bin eins mit meinem göttlichen Selbst
  2. Ich bin bereit und möchte meinem göttlichen Selbst folgen
  3. Ich bin offen für innere Führung und universelle Bindung
  4. Ich habe keine Erwartungen
  5. Mein Leben fließt leicht
  6. Ich fühle mich ständig glücklich
  7. Ich bin zärtlich, einfühlsam und stark und kann Vergleiche (confronti) akzeptieren

Engel:

Der Engel des Gebets und der Anrufung ist ZADKIEL. Bitte ihn um Hilfe bei der Beseitigung der Überzeugungen, die dir im Weg stehen, bis du endlich deinen Wert spüren und deine Größe zeigen kannst. Dein Leben darf ein Gebet der Dankbarkeit, Liebe, des Vertrauens und des Teilens mit anderen werden.

Meditation:

Lege eine Hand auf den Nabel und die andere auf die Stirn. Atme 7 Mal tief ein, die Atmung muss in den Bauch erfolgen, durch die Nase einatmen und durch den Mund ausatmen. Konzentriere dich bei jedem Atemzug auf den Bereich eines der Chakren, beginnend mit dem ersten und endend mit dem siebten.

  1. Ein langsamer und tiefer Atemzug und ich lenke die Aufmerksamkeit auf das WURZEL-Chakra (Damm)
  2. Ein langsamer und tiefer Atemzug und ich lenke die Aufmerksamkeit auf das SAKRAL-Chakra (Yin und Yang)
  3. Ein langsamer und tiefer Atemzug und ich lenke meine Aufmerksamkeit auf das Chakra des SOLAR PLEXUS
  4. Ein langsamer und tiefer Atemzug und ich lenke meine Aufmerksamkeit auf das HERZ-Chakra
  5. Ein langsamer und tiefer Atemzug und ich lenke die Aufmerksamkeit auf das HALS-Chakra
  6. Ein langsamer und tiefer Atemzug und ich lenke meine Aufmerksamkeit auf das DRITTE AUGE
  7. Chakra Ein langsamer und tiefer Atemzug und ich lenke meine Aufmerksamkeit auf das KRONEN-Chakra

Lege die linke Hand auf Herzhöhe und die rechte über den Kopf (bedecke den Bereich des Kronenchakras). Atme 7 mal tief mit dem Bauch ein, vom siebten bis zum ersten Chakra. Konzentriere dich in entspannter Position auf dein Scheitelchakra, auf deinem Kopf. Falls du beten würdest, worum würdest du bitten? Wofür darfst du dankbar sein? In welchen Situationen möchtest du Gottes Hilfe haben? Definiere deine Wünsche klar und formuliere die Aufgabe für das göttliche Selbst. Fahre mindestens 3 Minuten fort.

 Giulia Tagliapietra (terapista su Namala-Italien)


Kurskalender

April   2024
M D M D F S S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30          

Kommende Kurse

Pendelkurs
27/Mär/2024
Energetische Methoden
München
Preis: 75 Euro
Erste Hilfe mit kraniosakralen Techniken
22/Jun/2024
Manuelle Verfahren
München
Preis: 220,00 Euro
Banner290x290